Suprakonstruktionen als Regelversorgung: Wann und wie sie abgerechnet werden

Suprakonstruktionen als Regelversorgung: Wann und wie sie abgerechnet werden
In diesem Blog-Beitrag erfahren Zahnärzte, unter welchen Bedingungen Suprakonstruktionen als Regelversorgung abgerechnet werden können. Anhand der Richtlinie 36 des GBA und praktischer Beispiele erklären wir, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und welche Abrechnungspositionen relevant sind. Abschließend geben wir hilfreiche Tipps für die Umsetzung in der Praxis.

Share This Post

Wann wird eine Suprakonstruktion als Regelversorgung abgerechnet?

In der zahnärztlichen Abrechnung gelten Suprakonstruktionen in der Regel als andersartige Versorgung. Doch es gibt Ausnahmen, die eine Abrechnung als Regelversorgung ermöglichen. Diese Ausnahmen sind in der Richtlinie 36 des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) festgelegt:

Richtlinie 36 besagt:

  • Bei zahnbegrenzten Einzelzahnlücken, wenn keine parodontale Behandlungsbedürftigkeit besteht, die Nachbarzähne kariesfrei und nicht überkronungsbedürftig bzw. überkront sind.
  • Bei atrophiertem zahnlosen Kiefer.

Die Versorgung mit Suprakonstruktionen setzt voraus, dass die Osseointegration der Implantate sichergestellt ist. Sofortversorgungen sind ausgeschlossen.

Voraussetzungen für die Abrechnung als Regelversorgung

Die Richtlinie 36 des GBA legt fest, unter welchen Bedingungen Suprakonstruktionen als Regelversorgung abgerechnet werden können. Die wichtigsten Voraussetzungen sind:

  • Zahnbegrenzte Einzelzahnlücken ohne parodontale Behandlungsbedürftigkeit.
  • Nachbarzähne sind kariesfrei und nicht überkronungsbedürftig.
  • Osseointegration der Implantate muss sichergestellt sein.

Praxisbeispiel: Suprakonstruktion bei einer Einzelzahnlücke

Ein Patient stellt sich mit einer fehlenden Zahn 22 in der Praxis vor. Es handelt sich um eine Einzelzahnlücke, und die Nachbarzähne entsprechen den Vorgaben der Richtlinie 36. Das Setzen des Implantats ist keine vertragszahnärztliche Leistung und wird nach GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte) berechnet.

Für die Suprakonstruktion gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Festzuschuss: 1x 2.1, 3x 2.7
  • BEMA: 20bi (wenn die Krone vestibulär verblendet ist)

Laborleistungen werden nach BEL II berechnet. Möchte der Patient eine vollverblendete Krone, fällt die Versorgung in die Gleichartigkeit und wird nach GOZ berechnet, während die Laborleistungen nach BEB abgerechnet werden.

Mögliche BEMA-Positionen im Zusammenhang mit Suprakronen sind:

  • 19i
  • 20ai
  • 20bi
  • 24ai
  • 24bi
  • 24ci

Möchten Sie mehr über die Abrechnung von Suprakonstruktionen und andere praxisrelevante Themen erfahren? Kontaktieren Sie uns bei Winter Praxismanagement für eine individuelle Beratung und praxisnahe Schulungen. Gemeinsam machen wir Kompliziertes einfach!Kontaktieren Sie uns: Bettina Winter
Winter Praxismanagement
Dorfstraße, 30B
85452 Moosinning
Telefon: +49 (0) 1792344357
E-Mail: info@winter-praxismanagement

Erfahren Sie Mehr

Erfahren Sie, wie Sie die Abrechnung in Ihrer Zahnarztpraxis meistern können. Unser umfassender Leitfaden hilft Ihnen, Fehler zu vermeiden und Ihre Erstattungen zu optimieren.
Zahnärtzliche Abrechnung

Die Kunst der korrekten Abrechnung in der Zahnmedizin: Ein Leitfaden für Ihre Praxis

Eine präzise und effiziente Abrechnung ist in der Zahnmedizin unerlässlich, um den wirtschaftlichen Erfolg Ihrer Praxis zu sichern und den Patienten eine transparente Rechnungsstellung zu bieten. In diesem Blog-Beitrag erläutern wir die Grundlagen einer korrekten Abrechnung und geben Ihnen wertvolle Tipps, um häufige Fehler zu vermeiden und die Erstattungsprozesse zu optimieren

Erfahren Sie, wie Sie durch effiziente Onboarding-Prozesse neue Mitarbeiter in Ihrer Zahnarztpraxis schnell und erfolgreich integrieren. Wir beleuchten die wichtigsten Schritte, geben praxisnahe Tipps und zeigen, wie Sie von einem strukturierten Onboarding profitieren.
Praxismanagement

Effiziente Onboarding-Prozesse für neue Mitarbeiter in der Zahnarztpraxis

Erfahren Sie, wie Sie durch effiziente Onboarding-Prozesse neue Mitarbeiter in Ihrer Zahnarztpraxis schnell und erfolgreich integrieren. Wir beleuchten die wichtigsten Schritte, geben praxisnahe Tipps und zeigen, wie Sie von einem strukturierten Onboarding profitieren.

🎉 Feiern Sie mit uns 10 Jahre Exzellenz in der Praxisverwaltung! 🎉

Seit der Gründung von Winter Praxismanagement haben wir uns dem Ziel verschrieben, Zahnarztpraxen mit maßgeschneiderten Managementlösungen zum Erfolg zu verhelfen. Unsere Leidenschaft für Exzellenz im Praxismanagement hat uns ermöglicht, ein Jahrzehnt lang Innovationen voranzutreiben und nachhaltige Partnerschaften aufzubauen.

Wir sind begeistert, unser 10-jähriges Jubiläum mit Ihnen zu feiern! Bei Winter Praxismanagement schätzen wir jede Gelegenheit, Ihre zahnärztliche Praxis zum Erfolg zu führen.

Als Dankeschön für ein Jahrzehnt des Vertrauens und der Zusammenarbeit bieten wir Ihnen ein exklusives kostenloses Erstgespräch mit unserer Gründerin Bettina Winter. Es ist die perfekte Gelegenheit, um maßgeschneiderte Lösungen und Strategien für die Zukunft Ihrer Praxis zu entdecken.

Lassen Sie uns gemeinsam den Grundstein für weitere erfolgreiche Jahre legen!

Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus, um einen Rückruf zu vereinbaren. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich zu beraten und Ihre Visionen für die kommenden Jahre Wirklichkeit werden zu lassen.