Aufbaufüllungen im Zusammenhang mit Inlays – eine wichtige Behandlungsoption

In der Winter Praxis Management möchten wir heute über eine spezielle zahnärztliche Behandlung sprechen: Aufbaufüllungen im Zusammenhang mit Inlays. Oft denken Patienten, dass eine Aufbaufüllung und ein Inlay dasselbe sind, aber das ist nicht der Fall. Wir erklären Ihnen, warum und welche Optionen es gibt, wenn eine Aufbaufüllung vor einer Inlayversorgung notwendig ist.

Share This Post

In der Winter Praxis Management möchten wir heute über eine spezielle zahnärztliche Behandlung sprechen: Aufbaufüllungen im Zusammenhang mit Inlays. Oft denken Patienten, dass eine Aufbaufüllung und ein Inlay dasselbe sind, aber das ist nicht der Fall. Wir erklären Ihnen, warum und welche Optionen es gibt, wenn eine Aufbaufüllung vor einer Inlayversorgung notwendig ist.

Warum eine Aufbaufüllung vor einer Inlayversorgung?

Vor Kurzem hatten wir in unserer Praxis einen Patienten mit einem umfangreichen Kariesbefall, bei dem eine dentinadhäsive Aufbaufüllung gemäß Paragraph 28 SGB V als Mehrkostenvereinbarung erforderlich war. Nach einer Wartezeit, um sicherzustellen, dass der Zahn beschwerdefrei bleibt, sollte der nächste Schritt die Planung einer Inlayversorgung sein. Doch warum ist dies nicht immer möglich?

Der Unterschied zwischen Inlays und Aufbaufüllungen

Ein Inlay ist eine Art Einlagefüllung, die im Zahnlabor hergestellt und dann in die Zahnkavität eingesetzt wird. Im Gegensatz dazu wird eine Aufbaufüllung direkt im Mund des Patienten hergestellt. Dabei wird flüssiges Kunststoffmaterial in die beschädigte Stelle eingebracht und muss aushärten.

Die Abrechnung und Gewährleistung bei Inlays

Bei der Abrechnung eines Inlays gelten ähnliche Regelungen wie bei Füllungen oder Aufbaufüllungen, mit der Bema Nr. 13a oder Nr. 13b als Abzugsposition. Der Zahnarzt übernimmt ab diesem Zeitpunkt eine zweijährige Gewährleistung. Eventuelle Erneuerungen der Füllung innerhalb dieses Zeitraums sind kostenfrei.

Alternative Abrechnungsmöglichkeiten

Aber was tun, wenn im Vorfeld einer Inlaybehandlung eine Aufbaufüllung medizinisch notwendig ist? Hier kommen alternative Abrechnungsoptionen ins Spiel. Eine Möglichkeit ist die Verwendung einer Analogposition, beispielsweise: „Aufbaufüllung vor einer Inlayversorgung gemäß §6 Abs 1. GOZ entsprechend der GOZ-Nr 2060 einflächige Restauration mit Kompositmaterial“. Diese Position hat einen Faktor von 2,3 und beläuft sich auf 68,17€.

Eine weitere Option ist die Abrechnung der GOZ-Nr. 2020 für den temporären speicheldichten Verschluss und 2197 für die adhäsive Befestigung.

Wichtig: Privatvereinbarung und Dokumentation

Bevor mit der Behandlung begonnen wird, muss die Unterschrift des Patienten für eine Privatvereinbarung gemäß § 8 Abs. 7 BMV-Z vorliegen. Dies ist wichtig, um die finanziellen Vereinbarungen klar zu regeln.

In Fällen, in denen eine Aufbaufüllung vor einer Inlayversorgung notwendig ist, stehen also verschiedene Abrechnungsmöglichkeiten zur Verfügung. Falls Sie weitere Fragen haben oder eine Beratung wünschen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Das Winter Praxismanagement Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Das Winter Praxismanagement Team

Erfahren Sie Mehr

Die Abrechnung in der Zahnmedizin kann komplex sein, und es gibt ständig Neues zu lernen. Celine Kreiner hebt hervor, wie der tägliche Austausch mit Kollegen und die praktische Erfahrung zu einem tieferen Verständnis der Abrechnungsprozesse beitragen
Zahnärtzliche Abrechnung

Wichtige Abrechnungstipps für Zahnmedizinische Fachangestellte: Einblicke von Celine Kreiner

Trotz formaler Ausbildung erlernt man viele Aspekte der zahnmedizinischen Abrechnung erst richtig im Arbeitsalltag. Celine Kreiner, eine erfahrene Zahnmedizinische Verwaltungsfachangestellte, teilt in diesem Blogbeitrag wertvolle Abrechnungstipps, die sie über die Jahre gesammelt hat. Diese Tipps können die Abrechnungspraxis in Ihrer Zahnarztpraxis wesentlich erleichtern und optimieren.

Bei gesetzlich versicherten Patienten müssen spezifische Kriterien erfüllt sein, damit eine Wurzelkanalbehandlung an Molaren als Vertragsleistung abgerechnet werden kann. Diese umfassen den Erhalt einer geschlossenen Zahnreihe, die Vermeidung einer einseitigen Freiendsituation und die Möglichkeit, funktionstüchtigen Zahnersatz zu erhalten.
Uncategorized

Wichtige Endodontie-Richtlinien für die Abrechnung bei gesetzlich Versicherten

Die korrekte Abrechnung von Wurzelkanalbehandlungen stellt viele Zahnarztpraxen vor Herausforderungen, besonders wenn es um gesetzlich versicherte Patienten geht. Elisabeth von Winter-Praxismanagement erläutert die essenziellen Voraussetzungen und Richtlinien, die für eine richtlinienkonforme Abrechnung bei gesetzlich Versicherten notwendig sind.

🎉 Feiern Sie mit uns 10 Jahre Exzellenz in der Praxisverwaltung! 🎉

Seit der Gründung von Winter Praxismanagement haben wir uns dem Ziel verschrieben, Zahnarztpraxen mit maßgeschneiderten Managementlösungen zum Erfolg zu verhelfen. Unsere Leidenschaft für Exzellenz im Praxismanagement hat uns ermöglicht, ein Jahrzehnt lang Innovationen voranzutreiben und nachhaltige Partnerschaften aufzubauen.

Wir sind begeistert, unser 10-jähriges Jubiläum mit Ihnen zu feiern! Bei Winter Praxismanagement schätzen wir jede Gelegenheit, Ihre zahnärztliche Praxis zum Erfolg zu führen.

Als Dankeschön für ein Jahrzehnt des Vertrauens und der Zusammenarbeit bieten wir Ihnen ein exklusives kostenloses Erstgespräch mit unserer Gründerin Bettina Winter. Es ist die perfekte Gelegenheit, um maßgeschneiderte Lösungen und Strategien für die Zukunft Ihrer Praxis zu entdecken.

Lassen Sie uns gemeinsam den Grundstein für weitere erfolgreiche Jahre legen!

Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus, um einen Rückruf zu vereinbaren. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich zu beraten und Ihre Visionen für die kommenden Jahre Wirklichkeit werden zu lassen.