Aktuelles und Neuigkeiten

Zahnärtzliche Abrechnung

Abrechnungstipp zu 5110

Abrechnungstipp zu 5110 – Wiedereingliederung einer endgültigen Brücke nach Wiederherstellung der Funktion Die GOZ-Nr. 5110 beschreibt die Wiedereingliederung einer endgültigen Brücke nach Wiederherstellung der Funktion. Egal ob eine implantatgetrage oder eine zahngetragene Brücke. Wenn

Weiterlesen
Bei gesetzlich versicherten Patienten ist die Abrechnung der Hemisektion gemäß der Bema Position 47b nur in Ausnahmefällen möglich. Diese Ausnahmefälle umfassen den Erhalt einer geschlossenen Zahnreihe oder die Notwendigkeit einer prothetischen Versorgung. Liegt keine dieser Ausnahmen vor, ist die Hemisektion keine Leistung, die im Rahmen des Vertrags abrechenbar ist. Eine geschlossene Zahnreihe wird definiert, wenn alle Zähne mesial des zu hemisizierenden Zahns vorhanden sind oder wenn mesial des Zahns eine Lücke besteht, die mit richtlinienkonformem, festsitzendem Zahnersatz geschlossen werden kann oder bereits geschlossen ist.
Uncategorized

Abrechnungstipp von Nadine: Hemisektion

Die Hemisektion, wörtlich übersetzt Halbierung, bezieht sich in der Zahnmedizin in der Regel auf die Teilung eines Unterkiefer-Molaren. Dabei wird eine Teilextraktion durchgeführt, um den Zahn als Stützpfeiler für eine prothetische Versorgung zu erhalten. Im Oberkiefer wird eine Hemisektion aufgrund der komplexen Pflegesituation bei mehrwurzeligen Molaren selten durchgeführt, da die Prognose des Zahnes dadurch beeinträchtigt wird. Vor einer Hemisektion ist eine vorherige Wurzelkanalbehandlung zwingend erforderlich, da dabei das Pulpencavum geöffnet wird.

Weiterlesen
Titelbild Hemisektion
Praxismanagement

Hemisektion

Definition Hemisektion Wörtlich übersetzt bedeutet Hemisektion Halbierung. In der Zahnmedizin ist damit meistens die Teilung eines Unterkiefer-Molaren gemeint. Es wird eine Teilextraktion vorgenommen. Sie dient zur Erhaltung des Zahnes, wenn

Weiterlesen
Die Anamnese, Titelbild Blog
Praxismanagement

Die Anamnese – Der Praxistipp von Kim

Heute gibt es meinerseits mal keinen Tipp für die Honoraroptimierung oder die richtige oder falsche Abrechnung, sondern heute gibt es etwas zum Nachdenken! Das Thema: Anamnese. Für das Praxispersonal oftmals

Weiterlesen
Praxismanagement

Ä2650 oder doch Ost 2 (Bema 48)?

Die Ost 2 ist vermutlich jedem*r Zahnmediziner*in bzw. dem zahnmedizinischen Praxispersonal geläufig, doch wie steht es um die Gebührenposition Ä2650? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um die GOÄ-Position anzuwenden? Bei

Weiterlesen